Seniorennachmittag 

Wir, das sind etwa 40 bis 45 Senioren und 5 Mitarbeiter, treffen uns jeden 1. Donnerstag im Monat von 15:00 bis 17:00 um bei Kaffee und Kuchen, fröhlichem Singen, einem interessanten Thema und zum Abschluss einer Kurzandacht, einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen.

Nach der Begrüßung dürfen sich die Gäste, die im vergangenen Monat Geburtstag hatten, ein Lied wünschen und bekommen einen kleinen Blumengruß.

Die Themen sind sehr vielseitig, eigentlich sprechen wir über „Gott und die Welt“, also über ganz alltägliche Situationen, die jeder schon einmal erlebt hat. Natürlich wird auch gerne lustig gefeiert. 

Auch eine Kriminalpolizistin war bei uns schon zu Gast und warnte, unter dem Motto: „Sei schlauer als die Klauer“, vor allem vor dem „Enkeltrick“, auf den leider immer noch sehr viele liebe Omas und Opas hereinfallen. Kurz vor Weihnachten hatten wir Kai Noelle von der Feuerwehr eingeladen, der wertvolle Tipps im Umgang mit dem Feuer gab.

Natürlich ist auch genügend Zeit, sich, bei meist selbstgebackenem Kuchen und einer schönen Tasse Kaffee oder Tee, besser kennen zu lernen und sich rege zu unterhalten. Bei vielen ist auch unser letzter Ausflug ins Wispertal in guter Erinnerung. Für dieses Jahr haben wir im Juni ein Grillfest, sowie im September eine Halbtagsfahrt mit dem Bus geplant.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kommen Sie doch einfach vorbei oder rufen Sie an bei : Magdalena Molter (Telefon: 06256/434 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Andrea Noelle (Telefon: 06258/972479).

Das Seniorenkreisteam heißt Sie herzlich willkommen und wünscht sich, dass Sie sich bei uns so richtig wohlfühlen. Vielleicht bis bald? Wir würden uns freuen.

Seniorengebet

Durch das Gebet bleiben wir verwurzelt mit Gott. In unserer Seniorengebetsstunde halten wir uns daher die Wichtigkeit des Gebetes vor Augen. Uns ist die Gemeinschaft im Gebet und der Austausch wichtig. Darum ist jeder herzlich willkommen der sich nach dieser Gemeinschaft sehnt. Durch das Gebet verspüren wir eine starke Verbundenheit!
Nach einer einführenden Andacht haben wir eine Zeit des Lobes und Dankes im Gebet. Danach gibt es Freiraum zum Austausch für Erlebtes, persönliche Anliegen sowie Anliegen aus der Gemeinde. Danach folgt ein zweiter Teil der Fürbitte für kranke Menschen, einzelne Gruppen und für die Missionsarbeit.
 
Wir treffen uns 14-tägig, montags um 15:00 im Gemeindehaus; unser Beisammensein dauert etwa eineinhalb bis zwei Stunden.
Was muss man mitbringen? Nichts! Wir freuen uns, wenn du kommst!